02.09.2022 in Pressemitteilung

„Starke Frauen braucht das Land – Neugründung der AsF“

 

Die Landtagsabgeordnete Susanne Müller lädt alle interessierten Frauen herzlich zu einem Treffen / einer Mitgliederversammlung zur Gründung einer neuen Arbeitsgemeinschaft der sozialdemokratischen Frauen am 04. Oktober um 19.30 Uhr in die Jugendherberge Bad Neuenahr ein. Das geplante Treffen am 06.09. kann aus organisatorischen Gründen leider nicht stattfinden.

„Dabei ist es nicht Voraussetzung, dass die Frauen SPD-Mitglieder sind. Wir möchten Frauen eine Stimme geben und als Arbeitsgemeinschaft der sozialdemokratischen Frauen wieder stärker im Kreis präsent sein. Die Themenfelder sind vielfältig: Ob das Thema „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, Wiederaufbau, oder die Situation von geflüchteten Frauen im Kreis. Politisch interessierte Frauen sind herzlich willkommen“, so die SPD-Landtagsabgeordnete Susanne Müller, die gleichzeitig frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion und Beisitzerin im Landesvorstand der Arbeitsgemeinschaft der sozialdemokratischen Frauen ist.

Für Fragen oder Anmeldungen: Lisa.Fischer@susanne-mueller.info

02.09.2022 in Pressemitteilung

Länderübergreifender Besuch zum Jubiläum der SPD Meckenheim

 

Am 20. August hat die SPD Meckenheim in einer Jubiläumsveranstaltung ihr 75jähriges Bestehen gefeiert. Dazu hatte man in die Jungholzhalle eingeladen und auch Susanne Müller (MdL) und Sigrid Dehmelt als Teil des Vorstands vom SPD-Kreisverbands Ahrweiler waren in den benachbarten Kreis über die Landesgrenze hinweg eingeladen. Dort erlebten Beide mit den über 130 Gästen ein kurzweiliges Programm. Nach der Eröffnung durch den Ortsvereinsvorsitzenden, Stefan Pohl, gab es zunächst die Grußworte vom Landesvorsitzenden der SPD, Thomas Kutschaty, dem Bundestagsabgeordneten Sebastian Hartmann, dem Kreistags-Fraktionsvorsitzenden Denis Waldästl und dem Meckenheimer Bürgermeister Holger Jung. Es folgten weitere Ehrungen und auch der ehemalige Bonner Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch wusste das Auditorium gekonnt mit einem humoristischen Festbeitrag zu unterhalten.

Thematisch, so waren sich Sigrid Dehmelt und Susanne Müller einig, gibt es viele Berührungspunkte mit der SPD Meckenheim. Ob beim Thema Flut / Wiederaufbau oder bei den Themen des öffentlichen Nahverkehrs oder der gestiegenen Energiepreise. Es wurde vereinbart, dass schon bald gemeinsame Gespräche auf der Agenda stehen, um über die Landesgrenze nach NRW hinweg zusammen zu arbeiten. Der Besuch der 75 Jahr-Feier in Meckenheim war für Beide eine gelungene Veranstaltung und die Glückwünsche gehen an das Team der SPD Meckenheim und ihren Vorstand.

22.08.2022 in Pressemitteilung

Sommerreise „Demokratische Vielfalt“ führt Bätzing-Lichtenthäler und Müller nach Remagen und Niederzissen

 

„Demokratische Vielfalt“: Unter diesem Titel steht die diesjährige Sommerreise der SPD-Fraktionsvorsitzenden Sabine Bätzing-Lichtenthäler vom 22. Juli bis 19. September. Es geht um Menschen, Organisationen und Institutionen, die unsere Demokratie und gesellschaftliche Vielfalt jeden Tag aufs Neue leben, weiterentwickeln und fördern – auch im Kreis Ahrweiler.
Am 30. August 2022 besucht Bätzing-Lichtenthäler dabei mit der heimischen SPD-Landtagsabgeordneten Susanne Müller die Einrichtungen in Remagen „Weltladen“ und die ehemalige „Jüdische Synagoge“ in Niederzissen, um mit den Organisatoren und Mitarbeitenden ins Gespräch über Demokratie, Vielfalt und Freiheit zu kommen.
„Hintergrund der Sommerreise ,Demokratische Vielfalt‘ ist das 75-jährige Bestehen von Rheinland-Pfalz. Das Jubiläum ist der optimale Zeitpunkt, den Blick besonders auf diejenigen zu richten, die unsere Demokratie jeden Tag auf vielfältige Weise mitgestalten“, erläutern Bätzing-Lichtenthäler und Susanne Müller. „Der Bedarf dafür ist – auch das ist Hintergrund der Sommerreise – aktuell womöglich größer denn je: Auf europäischem Boden erleben wir einen Angriffskrieg, Fake News und Verschwörungsmythen attackieren unsere freiheitliche demokratische Grundordnung und in Folge der Pandemie kommt es in Teilen der Gesellschaft zu einer zunehmenden Radikalisierung. Staat und die Zivilgesellschaft müssen sich gemeinsam solchen Bestrebungen entschieden entgegenstellen und eine wehrhafte Demokratie bilden.“
In Rheinland-Pfalz finden sich viele gute Beispiele des demokratischen Miteinanders –in kleinen Dörfern und großen Städten. Diesen Menschen wollen wir als SPD-Fraktion Aufmerksamkeit schenken, ihnen zuhören und ihre Erwartungen in unserer parlamentarischen Arbeit aufgreifen.
 
Hintergrund:
Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Susanne Müller sind am 30. August 2022 ab 09.00 Uhr am „Weltladen“ in Remagen und ab 10.30 Uhr in der ehemaligen „Jüdischen Synagoge“ in Niederzissen vor Ort. Über eine Teilnahme der Presse am Termin würden wir uns freuen.

15.08.2022 in Pressemitteilung

Austausch der Landtagsabgeordneten und der SPD Kempenich Spessart mit der Firma WOLFCRAFT

 

Die Landtagsabgeordnete Susanne Müller, Frank Klapperich und Siegfried Schneider (beide OV SPD Spessart) trafen den Geschäftsführer von wolfcraft, Thomas Wolff, zu einem informierenden Gespräch. Dabei stand vor allem der Neubau der Verwaltung, aber auch eine Betriebsbesichtigung und weiterführende Fragen zur Veränderung von Arbeitsabläufen in Logistik oder Auswirkungen der Corona-Pandemie im Fokus.

Herr Wolff informierte seine Gäste über den Aufbau des Betriebes, die Historie und die derzeitige Situation im Betrieb. Der Familienbetrieb mit Sitz in der Eifel gehört zu den Mitbegründern der deutschen Heimwerker-Branche. Das in zweiter Generation von den Brüdern Thomas und Reinhard Wolff geführte Familienunternehmen mit weltweit mehr als 650 Beschäftigten, von denen rund 300 im Brohltal und damit im Kreis Ahrweiler ihrer Arbeit nachgehen, ist auf Wachstum ausgerichtet. Im Juni war nun die Grundsteinlegung für das neue Verwaltungsgebäude. Corona führte hier zu einer zeitlichen Verzögerung.  

Thomas Wolff berichtet, dass wolfcraft von Anfang an darauf setzte, die MitarbeiterInnen zu MitunternehmerInnen zu machen, und sie damit auch an Zielsetzung, Umsetzung und  dem Erfolg zu beteiligen.

Betreffend der Vereinbarkeit von Beruf und Familie gehört wolfcraft ebenfalls zu den Vorreitern in der Eifel. Seit 1995 gibt es einen Betriebskindergarten für die Kinder der Mitarbeiter sowie Kinder aus der Umgebung, was die Attraktivität dieses Arbeitgebers steigert. Um der hohen Nachfrage nachzukommen, wird der Kindergarten weiter ausgebaut. Mobiles Arbeiten, Homeoffice sowie Aus- und Weiterbildung sind nur einige Grundsteine in der Firma, welche ebenfalls die Attraktivität des Betriebes herausstellen.

Nach der Kurzvorstellung führte Thomas Wolff die Gäste durch den Betrieb. Die Gruppe bekam einen eindrucksvollen Überblick vom Betriebsgelände. So konnte der Kindergarten mit attraktivem Außengelände und der große Logistikbereich besichtigt werden. Auch hier wurde in den letzten Jahren umfangreich investiert und Thomas Wolff erklärte die Auswirkungen der Zunahme des Online-Handels für die Produktion von wolfcraft und die sich daraus resultierenden Änderungen im Vertrieb und in Logistik. Außerdem sprach Herr Wolff an, dass die zunehmende Bürokratisierung das unternehmerische Handeln zunehmend erschwert.

Zum Abschluss dankten die BesucherInnen für den Rundgang und das informative Gespräch. Die Landtagsabgeordnete ist froh, dass wolfcraft mit seinen Innovationen und Ideen ein Ausfrufezeichen für den Wirtschaftsstandort Kempenich im Landkreis Ahrweiler setzt.

So erhielt wolfcraft beispielsweise auch einen Sonderpreis im Rahmen des Projektes „Lebensphasenorientierte Personalpolitik“ einen Sonderpreis „mobiles Arbeiten“ u. A.  durch das Wirtschaftsministerium RLP. „Das Home-Office, digitale Anforderungen oder die zunehmende Automatisierung in den Arbeitsabläufen wie auch das Ziel des nachhaltigen Wirtschaftens verändern viele Branchen, die Arbeit und den Alltag des Menschen in RLP. Erfolgreiche Transformation braucht einen breiten Dialog und zugleich klare politische Leitplanken.  wolfcraft zeigt eindrücklich, dass diese Transformation gelingen kann – hier spielt modernes mobiles Arbeiten sowie die Miteinbeziehung der MitarbeiterInnen eine maßgebliche Rolle“, so die Landtagsabgeordnete Müller.

Standpunkte

SPD News

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden