30.12.2019 in Allgemein

Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Sinzig ein frohes neues Jahr!

 

...und wir freuen uns auf Ihre Teilnahme an unserem Neujahrsempfang am Sonntag, den 16. Februar 2020!

09.12.2019 in Veranstaltungen

Sinziger Skatmeisterschaft: Der achte Spieltag – ein besonderes Finale im Sinziger Bootshaus

 
v.l.n.r: Stefan Gritzner, Marga Drenk, Axel Friedrich, Peter Heuser, Georg Bullok

Am Nikolaustag trafen sich die Skatfreunde zum Finale der Sinziger Skatmeisterschaft 2019 im Sinziger Bootshaus. In vorweihnachtlicher Stimmung und bei abendlichem Blick auf Rhein und Leubsdorf wurde auch bei der achten und letzten Runde der diesjährigen Skatmeisterschaft gereizt, bedient und gestochen.

Am Ende zeigte sich, dass der Führende der letzten Spielrunden an diesem letzten Spieltag uneinholbar vorne lag: Stefan Gritzner, Gewinner der letztjährigen Skatmeisterschaft, errang auch in diesem Jahr den Pokal des Sinziger Skatmeisters. Mit 10.892 Punkten führte er das Gesamtergebnis vor Georg Bullok mit 9.940 und Peter Heuser mit 9.474 Punkten an. Unter herzlichem Beifall nahm Gritzner die wohlverdiente Trophäe entgegen.

Rührende Besonderheit am Rande: Die Spieler hatten gesammelt und Martin Zug überreichte in ihrem Namen ein Geschenk an die gute Seele der Sinziger Skatmeisterschaften, Marga Drenk.
"Was für eine schöne Überraschung!" strahlte eine sichtlich gerührte Marga, "ich freue schon auf die nächsten Skatmeisterschaften in geselligem Miteinander!".

27.11.2019 in Veranstaltungen

Sinziger Skatmeisterschaft: Der siebte Spieltag – Überraschungen auf der Zielgeraden

 
Foto: mali maeder, Pexels

Am Eingang des Ahrtals trafen sich am 22. November die Skat-Freunde zum siebten Spieltag der Sinziger Skatmeisterschaften. Die Winzer Gaststätte in Bad Bodendorf bot einen gemütlichen Rahmen für den vorletzten Termin der diesjährigen Meisterschaften. Stets bestens versorgt durch das Ehepaar Wilhelms suchten die Enthusiasten das Kartenglück, das an diesem Abend vor allem der „Verfolgergruppe“ hold war: Peter Heuser errang mit 2.095 Punkten den ersten Platz, dicht gefolgt von Heribert Höpfner mit 2.039 Punken auf Platz zwei, den dritten Platz erspielte sich Frank Poweleit mit 1.899 Punkten.

"Auch an diesem Abend hat sich gezeigt, dass noch Überraschungen drin sind!" freute sich Marga Drenk und lud die Anwesenden zum spannenden Finale der diesjährigen Sinziger Skatmeisterschaften in zwei Wochen ein.

Der letzte Spieltag der Sinziger Skatmeisterschaft findet am Freitag, den 6. Dezember 2019 um 19:30 Uhr im Bootshaus Sinzig statt.

18.11.2019 in Ortsverein

Stolz auf Anni - SPD gratuliert zu einem besonderen Geburtstag.

 

Anni Linke, geboren am 7. Oktober 1929, Genossin im SPD-Ortsverein seit 1954, feierte ihren 90. Geburtstag. So schlicht, die Daten nennend könnten wir dieses Ereignis mitteilen. Es geht aber um mehr, als um eine Mitteilung. Es geht um die Würdigung eines Frauenlebens, das sicher stellvertretend für Viele stehen kann.
Geboren ist Anni im Jahr der Weltwirtschaftskrise, vier Jahre bevor die Nazis in Deutschland durch Wahlen an die Macht kommen. Die fröhliche Begrüßung jeden Besuchers durch die Vierjährige mit „Geihei!“ wie sie den Gruß „Freiheit!“ der Genossen verstand, wird zum Risiko, die Familie zieht um. Im gleichen Jahr 1933 erlebt Anni die Durchsuchung ihrer elterlichen Wohnung und noch heute weiß sie, „…  wir wären alle weggekommen, wenn sie die Fahne und die Papiere der SPD bei uns gefunden hätten.“ Die lagen versteckt zwischen Dachbalken und Dachpfannen. Ihr Großvater hatte den Ortsverein der SPD in Sinzig 1908 mitgegründet. Ihr Vater und ihr Onkel, aber auch ihre Mutter waren zeit ihres Lebens politisch aktiv in der SPD. So war es auch für sie selbstverständlich: vor 65 Jahren, 1954 wurde auch sie Mitglied der SPD.
Sie, eine junge Frau, heiratet, wird Mutter, ein Sohn und eine Tochter werden geboren. Ihr Mann Martin ist ein fürsorglicher Partner. Anni ist berufstätig, weit über die übliche Altersgrenze hinaus. Und trotz alledem: Ihr Engagement in der SPD ist ihr nie zu viel, nie eine Last. Sie ist eine, die sich kümmert, ihre Besuche zu den Geburtstagen vermitteln den Menschen Zuneigung, Wärme und ein Stück Heimat. Jahrelang kocht Anni für die Kinder auf dem Harterscheid, die dort eine unbeschwerte Ferienzeit bei der AWO verbringen. Auch Anni Linkes Reibekuchen auf den Altstadtfesten der SPD sind noch heute als Köstlichkeit in Erinnerung. Und Anni Linke wusste, wo den Bürgern der Schuh drückt. Ebenso wie im Vorstand arbeitet sie auch im Ortsbeirat der Kernstadt lange Jahre mit und hinterlässt Spuren.
Nun ist sie 90 Jahre alt geworden und darf sich liebevoll von der Familie umsorgt ausruhen. Ihren Sinziger Sozialdemokraten gibt sie zweierlei mit auf den Weg: „Unsere Aufgabe, den Interessen der kleinen Leute in der Politik Geltung zu verschaffen ist noch lange nicht erledigt.“ und: „Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht, macht es keinen Sinn, den Kopf hängen zu lassen."

Standpunkte

Jetzt Mitglied werden

SPD News

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

27.06.2020 16:21 Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst
Um die besten Köpfe für den Öffentlichen Dienst zu gewinnen, muss der Bund als Arbeitgeber noch attraktiver werden. Die SPD-Fraktion fordert eine Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst. Insbesondere das Bundesinnenministerium und das Bundesverteidigungsministerium sind hier gefragt. „Altersbedingte Abgänge und unzureichende Ausbildungskapazitäten sorgen im Öffentlichen Dienst für große Herausforderungen. Sie müssen gemeistert werden, wenn wir die

Ein Service von websozis.info