Header-Bild

Preisskatrunde 2018

Stefan Gritzner ist Sinziger Skatmeister 2018 - Schlussspurt führt aufs Treppchen

Im gemütlich hergerichteten Bootshaus ging die Spielserie der Sinziger Skatmeisterschaften 2018 mit einer Überraschung zu Ende.
Auch der Finaltag war wieder von Marga Drenk und ihrem SPD-Team bestens organisiert. Die Spieler wurden von den Wirtsleuten aufmerksam betreut. So stand zwei spannenden Spielrunden in angenehmer Atmosphäre nichts im Wege.
Wie in jeder Saison konnten sich alle Teilnehmer des letzten Spieltags Geld- oder Sachpreise freuen. Der Tagessieg gelang Heribert Höpfner mit 2.397 Punkten, dem zweitbesten Ergebnis der ganzen Serie. Ihm folgten Wolfgang Tewes mit 2.036 und Walter Wenzel mit 1.755 Punkten.

Dass bei jedem Teilnehmer die zwei schwächsten Ergebnisse oder ausgelassene Spieltage gestrichen wurden, bevor der Sinziger Skatmeister 2018 ermittelt wurde, brachte die Tabelle noch einmal gehörig durcheinander. Die Meisterschaft 2018 sicherte sich zwar erwartungsgemäß Stefan Gritzner mit 11.143 Punkten. Aber auf den Platz zwei schob sich Heribert Höpfner (10.222) und auf Platz drei Wolfgang Tewes (10.123) vor. Viel zu tun hatte Thorsten Schomann, der launig die Ehrung der Sieger vornahm und die zunächst Widerstand leistenden Pokale und Geldpreise schließlich dann doch an den Mann brachte. Am Ende des langen Abends verabschiedeten sich die Spieler fröhlich mit einem herzlichen „Danke schön!“ und „Auf Wiedersehen!“ von Marga Drenk, denn die hatte auf besorgte Nachfrage hin zuvor versichert: „Im nächsten Jahr werden die Karten wieder neu gemischt.“

 

# ACHTUNG: Das Bootshaus vermisst einen Schlüssel für das Bad. Sollte ein Teilnehmer den Schlüssel gefunden haben, geben Sie ihn bitte im Bootshaus oder bei Thorsten Schomann ab - vielen Dank #

 

Gesamtergebnis der Sinziger Skatmeisterschaften 2018

(0 steht für Streichergebnis)

Nachname

Vorname

31.08.

14.09.

28.09.

12.10.

26.10.

09.11.

23.11.

07.12.

Gesamt

Platz

Gritzner

Stefan

1982

2769

0

1662

1706

0

1740

1284

11143

1

Höpfner

Heribert

1573

1425

1336

0

2208

0

1283

2397

10222

2

Tewes

Wolfgang

0

0

1772

1626

885

2007

1797

2036

10123

3

Lehmann

Andre

1495

1967

1460

0

0

1600

1870

1607

9999

4

Heuser

Peter

0

1274

1320

2133

2372

1034

1464

0

9597

5

Bullok

Georg

1656

1514

0

1381

1238

1682

2006

0

9477

6

Bruder

Kurt

986

1417

1657

0

1986

1666

0

1515

9227

7

Schröder

Karlheinz

0

1905

2183

1222

1047

1514

1238

0

9109

8

Kuhlen

Werner

1748

1523

0

1411

1161

1617

1500

0

8960

9

Müller

Wolfgang

1424

0

1186

1243

1607

1515

1407

0

8382

10

Wenzel

Walter

1339

1078

1357

0

0

1539

1254

1755

8322

11

Smolibowski

Heinz

1339

0

0

1072

1869

1119

1127

1412

7938

12

Brohl

Johannes

0

0

 

1624

1365

2363

415

1294

7061

13

Schaefer

Klaus

1457

0

1544

695

617

1143

1503

0

6959

14

Zug

Martin

1454

275

1543

1068

0

1030

1482

0

6852

15

Schmahl

Karl-Heinz

924

649

717

926

1397

665

1005

472

6755

16

Drothen

Franz Josef

0

0

1163

1649

1023

1207

523

1166

6731

17

Stollwerk

Gerhard

726

521

1192

0

1108

0

1813

1220

6580

18

Püschel

Klaus Peter

1012

1203

0

1304

313

1540

0

1139

6511

19

Bayer

Karl

1191

1166

913

916

0

0

768

1266

6220

20

Schiefer

Else

0

902

1067

1120

1511

0

791

720

6111

21

Breuer

Werner

994

0

1041

1243

605

0

390

1263

5536

22

Holst

Ute

680

890

633

1011

0

0

779

705

4698

23

Follmann

Oliver

0

1238

0

1097

 

 

1502

736

4573

24

Stockhausen

Josef

0

1347

0

 

 

1478

 

 

2825

25

Kröger

Thomas

1453

0

0

 

 

 

 

 

1453

26

Franz

Joachim

0

0

1268

 

 

 

 

 

1268

27

Weigold

Egon

1258

0

0

 

 

 

 

 

1258

28

Romainczyk

Peter

870

382

0

0

 

 

 

 

1252

29

Thünker

Lothar

0

0

 

1119

 

 

 

 

1119

30

Michelt

Hans Heinrich

0

0

 

1091

 

 

 

 

1091

31

Diefenbach

Manfred

0

0

 

1079

 

 

 

 

1079

32

Görgen

Manfred

0

963

0

 

 

 

 

 

963

33

Thurau

Helmut

957

0

0

 

 

 

 

 

957

34

Adams

Florian

0

0

 

877

 

 

 

 

877

35

Hinzmann

Bruno

823

0

0

 

 

 

 

 

823

36

Rieder

Stefan

0

0

808

 

 

 

 

 

808

37

Fischer

Jürgen

338

0

0

 

 

 

 

 

338

38

Alles noch offen - siebter Spieltag der SPD-Preisskatrunde

Nach zwei abwechslungsreichen Spielrunden brachte die vorletzte Etappe der Tour de Skat noch keine Vorentscheidung für die Sinziger Skatmeisterschaft 2018. Im Westumer Gasthaus „Zur Post“ warf der siegreiche Georg Bullok (2.006 Punkte)  ebenso wie der Zweitplazierte André Lehmann (1.870 Punkte) schon einmal seinen Hut in den Ring. Über den dritten Platz freute sich Gerhard Stollwerk (1.813 Punkte). Die bisherigen Favoriten konnten sich nicht entscheidend von den Verfolgern absetzen. „So bleibt es spannend bis zum letzten Spieltag!“ freute sich Organisatorin Marga Drenk mit ihrem Team.
Das Finale findet am 7. Dezember 2018 ab 19:30 Uhr traditionell wieder im adventlichen Bootshaus statt. Neben Geld- und Sachpreisen für die Tagesergebnisse -zum Saisonabschluss für alle Teilnehmer-  werden auch die Geldpreise und Pokale für die Saisonbesten, die Sinziger Skatmeister 2018 ausgespielt. 

Wenn Fortuna kiebitzt … Sechster Spieltag der Sinziger SPD-Preisskatserie

Die Glücksgöttin ist launisch. Das erfuhren am 6. Spieltag der Sinziger Skatmeisterschaften besonders auch die Spieler an der Tabellenspitze, die nach den zwei Spielrunden des Abends in der Bad Bodendorfer Winzergaststätte deutlich von ihrem Vorsprung einbüßten. Die viel versprechende Kehrseite davon ist, dass nun auch die letzten Spieltage noch ausgesprochen spannend werden. Mit 2.363 Punkten trug Johannes Brohl den mit einem Geldpreis dotierten Tagessieg davon. Wolfgang Tewes, Platz zwei, knackte mit 2007 Punkten ebenfalls die 2.000er-Marke. Von seinem 3. Platz für 1.682 Punkte zeigte sich Georg Bullok freudig überrascht.  
Während Fortuna für lebhafte Gespräche sorgte, waren die Wirtsleute der Winzergaststätte leibliche Wohl und das Orga-Team für gute Atmosphäre und zügigen Ablauf erfolgreich im Einsatz.
Der nächste und vorletzte Spieltag der Serie findet statt am 23. November, 19:30 Uhr im Westumer „Gasthaus zur Post“.
„Dann wird auch Marga Drenk, unser guter Geist, wieder auf uns aufpassen“, beschied Martin Eggert die besorgt nachfragenden Spieler.

Beschirmt von St. Wendelinus - Gipfeletappe der Sinziger Skattour

Zur „Gipfeletappe“ der Tour de Sinzig, dem fünften Spieltag um die Sinziger Skatmeisterschaften 2018, versammelten sich die Skatfreunde im Dorfgemeinschaftshaus St. Wendelinus des Sinziger Höhenorts Koisdorf.

In den zwei abwechslungsreichen Spielrunden des Abends setzte sich schließlich Peter Heuser mit 2.372 Punkten als Sieger durch, der damit seine Aufholjagd in Richtung Meisterschaft fortsetzen konnte. Den zweiten Platz erspielte sich Heribert Höpfner (2.208 Punkte) gefolgt von Kurt Bruder (1.986 Punkte). Geld- und Sachpreise und der angenehme Rahmen der von St. Wendelinus beschirmten Spiele sorgten für einen spannenden und anregenden Abend, den die Spieler mit fröhlichen Minen beendeten. Ein Grund dafür: Die unter den Vereinen des Dorfs wechselnde Aufgabe der Bewirtung lag diesmal beim Frauenchor. Und der ließ aufkommendem Durst und Hunger wahrhaftig keine Chance gegen seine prompt servierten leckere Speisen und Getränke. Hausherr Willi Engel vom Trägerverein sammelte zu Recht Komplimente ein, als er die Zufriedenheit der Spieler erkundete. „Es war schön bei Euch - Wir kommen wieder“ verabschiedete sich Organisatorin Marga Drenk vom ausrichtenden SPD-Ortsverein mit Blick auf die nächste Saison.

Der nächste Spieltag der spannend gewordenen laufenden Saison findet statt am 9. November 2018 ab 19:30 Uhr in der Winzergaststätte in Bad Bodendorf.

Sinziger Skatmeisterschaft 2018: ein sportlicher Abend

Am vergangenen Freitag feierten die Skatenthusiasten ihr "Bergfest" - im Vereinsheim des Frankener Sportvereins 1968 e.V. trafen sich rund zwei Dutzend Aktive, um das Kartenglück bei Kaltgetränken und heissen Würstchen herauszufordern.

Während die Fussballjugend auf dem angrenzende Sportplatz trainierte, gewann Peter Heuser die vierte Spielrunde mit deutlichem Abstand zum Verfolgerfeld und 2.133 Punkten. Da der Drittplatzierte des Vorjahres, Stefan Gritzner, auch an diesem Abend seine Form unter Beweis stellen konnte und auf Platz zwei mit 1.662 Punkte die Ziellinie erreichte, konnte er die Spitzenposition behaupten. Knapp dahinter an Platz drei ging Franz Josef Drothen mit 1.642 Punkten ins Ziel.

"Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt" so Organisatorin Marga Drenk, "und kommen im nächsten Jahr gerne wieder!"

Die fünfte Etappe der Sinziger Skatmeisterschaften 2018 findet am Freitag, den 26. Oktober 2018 um 19:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus "Wendelinus" (Neue Str. 7, 53489 Sinzig) in Koisdorf statt.  

Sinziger Skatmeisterschaften 2018: gepflegtes Spiel in heimeliger Atmosphäre

Erneut trafen sich die Skatbegeisterten am vergangenen Freitag zu einer "reizenden Runde". Bestens bewirtet von Eheleuten Wilhelms suchten rund zwei Dutzend Aktive ihr Kartenglück in der Winzer Gaststätte in Bad Bodendorf.
Wie schon in der ersten Runde setzte sich Drittplatzierte des Vorjahres, Stefan Gritzner, auch am zweiten Spieltag mit 2.769 Punkten deutlich vom "Verfolgerfeld" ab. Den zweiten Rang erreichte André Lehmann mit 1.967 Punkten, dicht gefolgt von Karlheinz Schröder mit 1.905 Punkten.
"Es war ein harmonischer Abend", so Organisatorin Marga Drenk, "und die vielen freundlichen Worte der Spieler sind der schönste Dank für die Freiwilligen, die diese Abende ermöglichen."

Die dritte Etappe der Sinziger Skatmeisterschaften 2018 findet am Freitag, den 28. September 2018 um 19:30 Uhr in der Gaststätte zur Post ("Herges") in Westum statt.  

 

Sinziger Skatmeisterschaften 2018: Erste Etappe der Tour de Skat - Gemischte Aussichten

Skat ist zwar kein Glücksspiel - aber Pech kann auch dem versiertesten Spieler in die Karten fahren, während andererseits mit etwas Glück auch riskanteste Spiele gelingen. Solche Aussichten hatten wieder zahlreiche Skatfreunde zum Auftaktspieltag der traditionsreichen Sinziger Skatmeisterschaften ins Sinziger Bootshaus geführt. 
Neben den spannenden und abwechslungsreichen Spielrunden sorgten auch die engagierten, freundlichen Bootshaus-Wirtsleute und die gute Organisation des SPD-Teams um Marga Drenk dafür, dass der Abend angenehm und anregend verlief.
Als Standortbestimmung nach der langen Spielpause gelang Stefan Gritzner der erste Tagessieg mit 1982 Punkten. Ihm folgten Werner Kuhlen mit 1748 und Georg Bullok mit 1656 Punkten.
Nach über 45 Jahren erstmals ein Thema: „Was passiert eigentlich mit den Startgeldern?“ Der etwas verblüffte Martin Eggert freute sich, das aufklären zu können: „Die Gelder werden natürlich vollständig in die ausgespielten Preise und in die mit der Veranstaltung verbundenen Kosten gesteckt“ und sagte Interessenten gerne einen Einblick in die Kalkulation zu.  

Die nächste Etappe der Skatserie wird am 14. September um 19:30 Uhr in der Winzergaststätte in Bad Bodendorf ausgespielt.

Der Sinziger Skatmeister 2017 heißt Peter Heuser- knappe Entscheidung im Sinziger Bootshaus

Im weihnachtlich geschmückten Sinziger Bootshaus trafen sich die Skatfreunde zum letzten Spieltag der Sinziger Skatmeisterschaften. Der Gabentisch war reich mit Preisen gedeckt. „Wenn Sie auf all den Wein achten, bekommt Weihnachten vielleicht neue Facetten“ kalauerte Martin Eggert vom Organisationsteam der Sinziger Sozialdemokraten angesichts der Pracht gut gelaunt. Sogar die Pokale für die Sieger der Gesamtwertung waren eben noch rechtzeitig eingetroffen. Vor der Preisverleihung hatte das Kartenglück noch zwei Runden lang die Chance, den Spielern zur Hand zu gehen. Als Tagesbeste nahmen Mike Hellings (1988 Punkte), Martin Zug (1.795), Werner Breuer (1.674), Heribert Höpfner (1.648) und Oliver Follmann (1.494) jeweils Geldpreise und Ahrwein mit nach Hause.

Auch die weiteren Teilnehmer gingen am letzten Spieltag traditionell nicht leer aus.

Der Sinziger SPD-Vorsitzende Dr. Axel Friedrich beglückwünschte schließlich auch die Gesamtsieger, die nach Abzug von zwei Streichergebnissen computergestützt ermittelt werden konnten. Sinziger Stadtmeister 2017 wurde Peter Heuser (11.377 Punkte) mit knappem Abstand vor André Lehmann (11.119)  und Stefan Gritzner (10.223). Pokale und Geldpreise waren der Lohn der Tüchtigen.
 
Der Ausblick ist angenehm: „Ihr dürft wiederkommen“ hieß es vom „Bootshaus“-Team, dem Marga Drenk mit „Wir kommen auch 2018 gern wieder her“  antwortete. Mit einem Dank an die Wirtsleute und an Marga Drenk, der guten Seele des Turniers und einem „Auf Wiedersehen 2018“ verabschiedeten sich die Spieler in die Weihnachtstage.

 

Die Ergebnisse der Sinziger Skatmeisterschaften 2017

Nachname

Vorname

08.09.

22.09.

06.10.

20.10.

03.11.

17.11.

01.12.

15.12.

Summe

Platz

Heuser

Peter

1990

1204

2114

1694

2383

1580

1616

587

11377

1

Lehmann

Andre

2031

2562

1749

1778

1003

1525

1392

1474

11119

2

Gritzner

Stefan

1827

1770

1862

1432

2093

1131

1239

824

10223

3

Höpfner

Heribert

1169

1549

1854

1656

1959

1170

1375

1648

10041

4

Hellins

Mike

1428

1617

1421

1215

1826

1008

1131

1988

9495

5

Bullok

Georg

1527

1718

1308

1336

842

1382

2075

1222

9346

6

Neuhaus

Uwe

1347

1576

1736

1458

1685

1340

 

 

9142

7

Püschel

Klaus Peter

1793

1309

1437

889

1345

1692

 

1147

8723

8

Schlösser

Erwin

 

1390

 

1519

1596

1921

1159

1113

8698

9

Schröder

Karlheinz

1343

1577

752

1793

1215

1245

1289

1442

8689

10

Zug

Martin

1223

1220

1833

793

1198

1200

1245

1795

8516

11

Schmahl

Karl-Heinz

1374

1300

1130

1050

1536

1584

1045

1054

7978

12

Schäfer

Klaus

1593

1321

815

 

1728

1282

1105

-727

7844

13

Stockhausen

Josef

 

 

2065

1074

1598

941

1322

 

7000

14

Schiefer

Else

1498

874

1349

1172

450

1559

 

 

6902

15

Smolibowski

Heinz

647

819

769

 

1199

1344

1707

1037

6875

16

Bruder

Kurt

1815

795

393

1207

1348

1303

 

 

6861

17

Weigold

Eon

916

1567

1535

1746

1069

 

 

 

6833

18

Wenzel

Walter

1556

261

1583

 

 

1992

1411

 

6803

19

Drothen

Franz Josef

1699

1077

1079

794

923

 

911

 

6483

20

Franz

Joachim

997

 

1219

1211

1228

1103

 

691

6449

21

Neuhaus

Petra

331

713

1262

1284

1022

1725

 

 

6337

22

Holst

Ute

785

1511

1696

 

 

1364

841

 

6197

23

Breuer

Werner

 

1314

995

 

396

1459

 

1674

5838

24

Bayer

Karl

1109

920

854

1281

981

605

 

 

5750

25

Stollwerk

Gerhard

1727

 

854

531

 

 

1444

851

5407

26

Kuhlen

Werner

 

1298

1223

1146

786

791

 

 

5244

27

Tewes

Wolfgang

 

 

933

 

1662

1883

641

 

5119

28

Richter

Erich

 

1279

914

674

 

1591

 

 

4458

29

Müller

Wolfgang

 

 

 

1792

1608

 

640

 

4040

30

Follmann

Oliver

1126

 

 

 

1368

 

 

1494

3988

31

Romainczyk

Peter

878

1281

1403

 

 

 

 

 

3562

32

Thurau

Helmut

 

 

 

 

1124

 

1984

 

3108

33

Schley

Helmut

 

1338

 

1558

 

 

 

 

2896

34

Brohl

Johannes

 

1174

-13

 

 

1085

 

 

2246

35

Hinzmann

Bruno

940

898

 

 

 

 

 

 

1838

36

Spröthuber

Helmut

1277

347

 

 

 

 

 

 

1624

37

Flock

Ernst

1493

 

 

 

 

 

 

 

1493

38

Poweleit

Frank

 

 

1351

 

 

 

 

 

1351

39

Fiege

Joachim

 

 

1286

 

 

 

 

 

1286

40

Kröger

Thomas

 

 

 

 

 

 

1060

 

1060

41

Stockhausen

Herbert

833

 

 

 

 

 

 

 

833

42

Greib

Heinz

 

 

702

 

 

 

 

 

702

43

Zeutzheim

Helmut

692

 

 

 

 

 

 

 

692

44

Krieger

Linus

 

 

187

 

 

 

 

 

187

45

Die Spannung steigt - 7. Spieltag der SPD-Preisskatserie

In der als Austragungsort bewährten Bad Bodendorfer Winzergaststätte trafen sich die Skatfreunde zu einem abwechslungsreichen Spieleabend. Mit in zwei Serien erzielten 2.075 Punkten gelang Georg Bullok souverän der Tagessieg. Ihm folgten Helmut Thurau mit 1984 und Heinz Smolibowski mit 1.707 Zählern.

Ihre Titelchancen haben noch einige Spieler am Ende dieses vorletzten Spieltages wahren können. Entschieden wird das Turnier am 15. Dezember. Schauplatz wird traditionell das Bootshaus sein. Neben den Preisen für die Tagesbesten werden dann auch die Pokale und Preise für die Sinziger Skatmeisterschaft 2017 ausgespielt.

„Durch zwei Streichresultate können Ausrutscher und verpasste Termine noch ausgeglichen werden“ blickt Organisatorin Marga Drenk voraus auf das Finale, „das kann noch Bewegung in die Tabelle bringen“.

Koisdorfer Gastfreundschaft: 6. Spieltag der SPD-Preisskatserie

Was Dorfgemeinschaft bedeutet, lässt sich im Koisdorfer Dorfgemeinschaftshaus Wendelinus an jedem Dienstag und Freitag erleben. Organisiert vom Förderverein sorgen die örtlichen Vereine reihum für die Bewirtung dieses äußerst lebendigen, vom ganzen Dorf gut angenommenen Treffpunkts. Am vergangenen Freitag konnte Ortsvorsteher Arzdorf wieder die Kartenfreunde des SPD-Preisskats im Dorfgemeinschaftshaus begrüßen. Der gelegentlichen fürsorglichen Nachfrage des Fördervereinschefs Willi Engel: „Ist alles in Ordnung, bei Euch?“  hätte es nicht bedurft, denn natürlich sorgten die diensthabenden Frauen der Chorgemeinschaft perfekt für das leibliche Wohl der Spieler.

Marga Drenk, die gute Seele des Turniers, wurde von Thorsten Schomann und Martin Eggert bei der reibungslosen Durchführung des 6. Spieltags unterstützt. Nach zwei zügig absolvierten Runden hatte schließlich Walter Wenzel mit 1.992 Zählern die Nase vorn. Ihm folgten Erwin Schlösser mit 1.921 und Wolfgang Tewes mit 1.883 Punkten. Die je nach Kartenkunst und -glück errungenen Geld- und Sachpreise wurden vergeben und die Teilnehmer mit Glückwünschen und dem Hinweis auf den 7. Spieltag der Sinziger Skatmeisterschaften am 1. Dezember in der Bad Bodendorfer Winzergaststätte ausgestattet.

Das „Danke schön!“ der Skatfreunde zum Abschied war hochverdient. Und die Freude über den guten Verlauf des Skatabends war gegenseitig, so dass Willi Engel und Marga Drenk bereits erste Pläne für das kommende Jahr schmiedeten.

Führungswechsel am Beginn der zweiten Hälfte des SPD-Skatturniers: Peter Heuser Tagessieger

Sinzig. Die Winzergaststätte in Bad Bodendorf war Austragungsort der fünften Runde des Preisskatturniers 2017 der Sinziger SPD. Marga Drenk sorgte in bewährter Weise für den reibungslosen Verlauf des Spieleabends, während sich Gastgeberin Ulrike Wilhelms effektiv und angenehm um das leibliche Wohl der Spieler kümmerte.

An sieben Vierertischen entschied sich in zwei spannenden Runden, wem es gelingen sollte, die meisten Punkte einzuheimsen. Das eigene und das Glück und Pech der Gegenspieler trug dazu ebenso bei, wie das Gespür, welche Risiken man eingehen - und welche man lieber vermeiden sollte. Mit 2383 Punkten erreichte Peter Heuser den Tagessieg und wechselte gleichzeitig auch an die Spitze der Gesamttabelle. Ihm folgten Stefan Gritzner (2093 Punkte) und Heribert Höpfner (1959 Punkte).

Dr. Axel Friedrich und Martin Eggert statteten die erfolgreichen Teilnehmer mit Glückwünschen, Geld- und Sachpreisen aus.

„Hier hat´s uns gut gefallen, wir kommen wieder…!“ hieß es schließlich mitternachts dankbar beim Abschied in Richtung der Wirtsleute.
Aber vorher wird am 17.11. 2017 ab 19:30 Uhr der sechste Spieltag der Skatmeisterschaften im Koisdorfer Dorfgemeinschaftshaus Wendelinus, Neue Straße 7, ausgetragen.

Wimpernschlag-Finale bei der 4. Runde der Sinziger Skatmeisterschaften

Mit Bessy Groß, Felix Blaich, Thorsten Schomann und natürlich mit Marga Drenk hatte die Sinziger SPD ein schlagkräftiges Organisationsteam ins Westumer Gasthaus zur Post geschickt, damit der Spieltag pannenfrei und zügig ablaufen konnte. Im Laufe der zwei Spielrunden sorgten Kartenglück und Spielkunst der Skatfreunde für viel Abwechslung, Anregung und Spannung. Schließlich musste Felix Blaich bei der Preisverleihung ein kurioses Ergebnis verkünden, denn nur ein Punkt trennte den Tagessieger vom zweitbesten Spieler des Abends: Karlheinz Schröder  erzielte 1.793 und Wolfgang Müller 1.792 Punkte. Als Dritter punktete André Lehmann mit 1.778 Zählern und behauptete so seinen Vorsprung auf der Gesamtliste.

Der nächste Spieltag findet am 3. November ab 19:30 Uhr in der Winzergaststätte in Bad Bodendorf statt. "Dort werden auf Wunsch der Spieler neben den Sachpreisen erstmals fünf statt bislang drei Geldpreise ausgespielt werden", gab Marga Drenk bekannt.

Im Gasthaus zur Post ging die Post ab SPD-Preisskatturnier rockt Westum

Dem überraschenden Andrang der Skatfreunde waren Marga Drenk´s gute Organisation ebenso wie die Wirtsleute der „Post“ gewachsen. „Notfalls stellen wir halt noch einen Tisch in den Saal“, zeigten sie sich erfreut über die gute Resonanz. Es wurde leidenschaftlich gespielt und temperamentvoll nachgekartet - gut, dass ein Schiedsrichter unter den Teilnehmern notfalls auch mal die Wogen glätten konnte. Am Ende des zweiten Spieltags der Sinziger Skatmeisterschaften baute André Lehmann seinen Vorsprung durch den erneuten Tagessieg ( 2562 Punkte ) deutlich aus. Erst auf den weiteren Plätzen wurde es spannender. Stefan Gritzner erreichte 1770 Punkte und Georg Bullok verzeichnete 1718 Zähler. Mit Geld- und Sachpreisen sowie mit reichlich Gesprächsstoff ausgestattet machten sich die Spieler auf den Heimweg. Sie wissen es und freuen sich schon: am 6. Oktober, um 19:30 Uhr im Koisdorfer Dorfgemeinschafthaus Wendelinus werden die Karten neu gemischt.

Die Karten werden neu gemischt - Auftakt der Sinziger Skatmeisterschaften 2017

Das Warten hat ein Ende. Am 8. September ist ab 19:30 Uhr das neu gestaltete Sinziger Bootshaus wieder Schauplatz der ersten Runde der von den Sinziger Sozialdemokraten ausgerichteten Skatmeisterschaften. Gegen ein Startgeld von 10 € erleben die Teilnehmer spannende Stunden bis die Geld- und Sachpreise des ersten Spieltags ausgespielt sind. Aber erst am achten Spieltag wird feststehen, wer den Meisterpokal nach Hause tragen wird. Das sind die Spieltage im Überblick:

Beginn: jeweils freitags ab 19:30 Uhr

Termine:

              08.09.       Sinzig Bootshaus, Rheinallee                           Tel. 44890

              22.09.       Westum, Gaststätte Herges „Zur Post“             Tel. 43115

              06.10.       Koisdorf, Dorfgemeinschaftshaus „Wendelinus“ Tel. 9967603

              20.10.       Westum, Gaststätte Herges „Zur Post“             Tel. 43115

              03.11.       Bad Bodendorf, Winzergaststätte                     Tel. 998990

              17.11.       Koisdorf, Dorfgemeinschaftshaus „Wendelinus“ Tel. 9967603

              01.12.       Bad Bodendorf, Winzergaststätte                     Tel. 998990

              15.12.       Sinzig Bootshaus, Rheinallee                           Tel. 44890

 

Marga Drenk und ihr Organisationsteam freuen sich auf das Wiedersehen mit den Skatfreunden und heißen natürlich auch neue Gesichter herzlich willkommen.

Spannende Stunden in reizender Gesellschaft: Der Sinziger Skatmeister 2016 heißt Mike Hellings

Start Nr.: Nachname Vorname 2016 Summe Platz
2.9 16.9 30.9 14.10 28.10 25.11 9.12 16.12
53 Hellings Mike 2351 1884   1764   1453 1613 1707 10772 1
63 Schlösser Erwin   0 1999 1504 1655 1793 1826 1640 10417 2
49 Gritzner Stefan   1868   1473 2397 1814 1321 1471 10344 3
17 Heuser Peter 1611 1251 1643 2448 1817   1376   10146 4
24 Kuhlen Werner 1318 1843 1759 1896   1802 1279   9897 5
79 Dötsch Uwe 1825 0 1494 1938 1214   1518 1806 9795 6
13 Höpfner Heribert   1208   1787 1495 1512 1559 2001 9562 7
71 Neuhaus Uwe 1858 1431 1377 0 1479 1598 1812   9555 8
30 Bullok Georg 1491 1475 1868   1458 1423 1525   9240 9
61 Zug Martin 1634 1769 1278   1638 1406 0 1405 9130 10
64 Püschel Klaus Peter 896   1927   1413 2494 929 1381 9040 11
51 Wenzel Walter 955 1785 1814 0 1202 1435 0 1610 8801 12
54 Tewes Wolfgang 930 1422 0 1443 2039 1610   1316 8760 13
68 Lehmann Andre 1425 1155 1433   1605 1436   1678 8732 14
8 Drothen Franz Josef   1369   1304 1110 1695 1330 1851 8659 15
6 Bruder Kurt 2039 613 1192 1478 1156 0 2027   8505 16
22 Breuer Werner 1167 1257 1098 1844   1181 1870   8417 17
43 Stockhausen Josef 1314 1697 1519 1142 0 1131 1486   8289 18
33 Romainczyk Peter 0 1437 1181 1846 969 0 1461 1006 7900 19
72 Smolibowski Heinz 1482 985 1513   1379 1291 1059   7709 20
58 Hartmann Jörg 1336   1390 1051   1448 1105 1301 7631 21
2 Schäfer Klaus 1066 0 1298 1521   1256 846 1167 7154 22
48 Holst Ute 1606 975 912 0 921 735 0 1521 6670 23
52 Schmahl Karl-Heinz 1120 789     1024 1092 1453 1157 6635 24
18 Noak Peter 1737 1255 612 1105 0 0 0   4709 25
31 Brohl Johannes 1536 843 -94 0 445 1286 443   4459 26
11 Bayer Karl 0 0 0 0 1146 253 1113 1529 4041 27
14 Hinzmann Bruno 1640 0 0 0 549 755 1082   4026 28
74 Weigold Egon 1276 671 1011 0 0 0 0   2958 29
56 Faßbender Alois 1815 0 0 0 0 0 0   1815 30
12 Follmann Oliver 570 0 1079 0 0 0 0   1649 31
27 Thünker Lothar 0 0 0 0 0 0 0 1486 1486 32
66 Stockhausen Herbert 0 0 1112 0 0 0 0   1112 33
26 Kröger Thomas 0 0 0 0 0 0 951   951 34
42 Kosmala Dietrich 858 0 0 0 0 0 0   858 35

Skat-Stadtmeisterschaft 2016

Liebe Skatfreunde!                                                                                    

Die Skat-Saison um die Stadtmeisterschaft hat am 02. September 2016 begonnen und wird im Dezember 2016 mit dem Weihnachtspreisskat beendet. Die drei Erstplatzierten der Gesamtwertung erhalten zu ihren Pokalen zusätzlich einen Betrag in Höhe von 200,00, 150,00 bzw. 100,00 Euro in bar. Darüber hinaus sorgen attraktive Preise für Abwechslung bei den Siegerehrungen, so erhalten die drei Erstplatzierten der Tageswertung 50,00 30,00 u. 20,00 Euro. Ein Anreiz mehr, auch in diesem Jahr wieder dabei zu sein.

Wir heißen alle Freunde des Skatspieles bereits jetzt herzlich willkommen!

Beginn:                  jeweils freitags ab 19:30 Uhr

Termine:

              02.09.        Sinzig Bootshaus, Rheinallee                    Tel. 44890

              16.09.        Westum, Gaststätte Herges „Zur Post“    Tel. 43115

 NEU!!    30.09.       Westum, Tappes Hofgarten, Bachstr. 2      Tel.: 0160 9730 7729

              14.10.        Westum, Gaststätte Herges „Zur Post“    Tel. 43115

              28.10.        Westum, Gaststätte Herges „Zur Post“    Tel. 43115

              25.11.        Bad Bodendorf, Winzergaststätte             Tel. 998990

              09.12.        Sinzig Bootshaus, Rheinallee                    Tel. 44890

    NEU! 16.12.         Sportheim Sinzig-Franken, Sportplatz

 

Startgeld:          10,00 Euro                

Abreizgeld:        1 bis 3.Spiel 0,50 Euro  ̶  ab 4.Spiel 1,00  Euro

Gespielt werden zwei Serien à 32 Spiele (an 3er Tischen 24 Spiele) nach der Skatordnung des Deutschen Skatverbandes e.V. Am letzten Spieltag werden wie bisher jeweils die zwei schlechtesten Ergebnisse gestrichen. Die 3 besten Spieler erhalten einen Pokal.

Gut Blatt wünscht allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der SPD-Ortsverein Sinzig!

Ansprechpartner: 
Dr. Axel Friedrich, Assessorenweg 75, 53489 Sinzig, Tel.; 02642 3087355 

Ergebnis der Skat-Stadtmeisterschaft 2015

Nachname Vorname 04.09. 18.09. 02.10. 16.10. 30.10. 13.11. 27.11. 11.12. Gesamt nach Streich. Platz
Höpfner Heribert 1987   1744 1195 1520 1426 1530 1886 11288 10093 1
Kuhlen Werner 1844 1337 1082 1587 1666 1162 1949 1373 12000 9756 2
Gritzner Stefan 1421 1594 1539 1005 1207 1639 2236 829 11470 9636 3
Lehmann Andre 2034 1412 742 2045 861 1459 1574 1068 11195 9592 4
Porzelt Paul 1636 1380 1844 1623 1399 1264 1170 1642 11958 9524 5
Püschel Klaus Peter   1834 1230 1490 891 2076 1410 1411 10342 9451 6
Heise Ewald 1338 1447 1382 1300 1478 745 1816 1470 10976 8931 7
Bullok Georg 1291 1014 1303 1717 1503 1544 713 1543 10628 8901 8
Drothen Franz Josef 945 1898 1701 1269 1144 169 1727 868 9721 8684 9
Kosmala Dietrich 909   1490 1849 1740 1705 823 933 9449 8626 10
Stockhausen Josef 1110 1718 1339 1482 1661 1269     8579 8579 11
Weigold Egon 1474   1859 1278 1168 882   1700 8361 8361 12
Holst Ute 562 813 1690 1284 1728 2202 578   8857 8295 13
Gostomzik Leo 927 1894 1265 1315 1213     1649 8263 8263 14
Breuer Werner 932 512 2194 1034 1247 1498 1209 807 9433 8114 15
Wenzel Walter 890 512 1715 1113 1513 958 1664   8365 7853 16
Heuser Peter 1709 1273 1368 766 107 1613 199 1037 8072 7766 17
Schmahl Karl-Heinz 1263 885 1260 606 1627 199 929 1385 8154 7349 18
Smolibowski Heinz 1366 935 943 908 1323 1084 1245 820 8624 6896 19
Bruder Kurt   1274 567 1672 1212 1617     6342 6342 20
Zug Martin 1121 799 1287 839 1432       5478 5478 21
Romainczyk Peter 904 1301 1207 849 182   911   5354 5354 22
Follmann Oliver 1320     1970 1447       4737 4737 23
Höpfner Stephan 1222     1568 926   990   4706 4706 24
Rieder Stefan           1879 1925   3804 3804 25
Moll Joachim 1070 956 945           2971 2971 26
Stockhausen Heribert 1130 1317             2447 2447 27
Lüthke Ralf     522   1498       2020 2020 28
Moll Christof 1240 657             1897 1897 29
Faßbender Alois               1767 1767 1767 30
Ramershoven Ralf   1423 322           1745 1745 31
Thurau Helmut 1654               1654 1654 32
Kröger Thomas 719 565             1284 1284 33
Schäfer Klaus           931     931 931 34
Lazarowitz Gerald 910               910 910 35
Zipp Richard   791             791 791 36

 

 

 

Weitere Artikel

 

Jetzt Mitglied werden

 

SPD News

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

07.12.2018 21:15 Einrichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde
Mit der Einigung der europäischen Arbeitsminister auf eine Europäische Arbeitsbehörde ist ein Schritt hin zu einem sozialeren Europa getan. Die Europäische Kommission hatte diesen Vorschlag unterbreitet, nun muss noch das Europäische Parlament zustimmen. „Vor einem Jahr haben die Staats- und Regierungschefs der EU beschlossen, mehr zu tun für soziale Rechte, wie den Zugang zu Sozialschutz,

05.12.2018 22:19 Harald Christ – Die CDU meldet sich von ihrer Wirtschaftskompetenz ab
Zum Antrag „Wirtschaft für die Menschen – Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert“ der CDU auf ihrem Bundesparteitag am 7./8. Dezember 2018 erklärt der Mittelstandsbeauftragte beim SPD Parteivortand Harald Christ: Wo bleibt das Neue? Der Inhalt des Antrags ist ziemlich dünn und hinlänglich bekannt. Eine in die Zukunft gerichtete Perspektive für den Wirtschaftsstandort Deutschland und seine Herausforderungen

Ein Service von websozis.info