Preisskatturnier - Stefan Gritzner gewann mit 2.397 Punkten

Veröffentlicht am 29.10.2016 in Aktuell

Das fünfte Skatturnier der Saison, ausgerichtet von der SPD Sinzig, fand in der Gaststätte "Zur Post" (Herges) statt. Diesmal stand Stefan Gritzner ganz oben auf dem Siegertreppchen. Er sicherte sich mit 2.397 Punkten den Tagessieg. Knapp dahinter platzierte sich Wolfgang Tewes mit 2.039 Zählern auf den zweiten Platz. Ihm folgte auf dem dritten Rang Peter Heuser mit 1.817 Punkten. Über die Geld- und Sachpreise freuten sich die platzierten Teilnehmer, die ihre Preise aus der Hand von Martin Eggert erhielten.

Ein Blick auf die Gesamtwertung 2016 zeigt nach dem 5. Turnierabend: Peter Heuser führt vor Mike Hellings und Werner Kuhlen. Allerdings folgen noch drei weitere Spielabende und die Streichergebnisse werden ebenfalls noch berücksichtigt. Also Spannung ist auf jeden Fall angesagt bis der Gesamtsieger der SPD-Skat-Stadtmeisterschaft 2016 feststeht.

Nächster Termin:
Der nächste Preisskatturnier-Abend findet am Freitag, den 25. November 2016 um 19.30 Uhr im Winzerverein in Sinzig-Bad Bodendorf statt. Hier heißen dann wieder die Verantwortlichen des SPD-Ortsvereins Sinzig alle Freunde des Skatspiels herzlich willkommen.

Alle Termine und Einzelergebnisse findet man unter "Preisskatrunde".

 

Christoph Schmitt - unser Bundestags-Kandidat!

Christoph Schmitt

Standpunkte

  • Es ist an der Zeit, Stellung zu beziehen. Wir glauben an eine Demokratie, in der auch der Schwächere gehört wird. Wir glauben an die Gleichheit vor dem Gesetz und die Brüderlichkeit im Umgang mit unseren Nächsten. ...

SPD News

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden