Stefan Gritzner ist Sinziger Skatmeister 2018 - Schlussspurt führt aufs Treppchen

Veranstaltungen

Thorsten Schomann überreicht Stefan Gritzner den Siegerpokal

Im gemütlich hergerichteten Bootshaus ging die Spielserie der Sinziger Skatmeisterschaften 2018 mit einer Überraschung zu Ende.
Auch der Finaltag war wieder von Marga Drenk und ihrem SPD-Team bestens organisiert. Die Spieler wurden von den Wirtsleuten aufmerksam betreut. So stand zwei spannenden Spielrunden in angenehmer Atmosphäre nichts im Wege.
Wie in jeder Saison konnten sich alle Teilnehmer des letzten Spieltags Geld- oder Sachpreise freuen. Der Tagessieg gelang Heribert Höpfner mit 2.397 Punkten, dem zweitbesten Ergebnis der ganzen Serie. Ihm folgten Wolfgang Tewes mit 2.036 und Walter Wenzel mit 1.755 Punkten.

Dass bei jedem Teilnehmer die zwei schwächsten Ergebnisse oder ausgelassene Spieltage gestrichen wurden, bevor der Sinziger Skatmeister 2018 ermittelt wurde, brachte die Tabelle noch einmal gehörig durcheinander. Die Meisterschaft 2018 sicherte sich zwar erwartungsgemäß Stefan Gritzner mit 11.143 Punkten. Aber auf den Platz zwei schob sich Heribert Höpfner (10.222) und auf Platz drei Wolfgang Tewes (10.123) vor. Viel zu tun hatte Thorsten Schomann, der launig die Ehrung der Sieger vornahm und die zunächst Widerstand leistenden Pokale und Geldpreise schließlich dann doch an den Mann brachte. Am Ende des langen Abends verabschiedeten sich die Spieler fröhlich mit einem herzlichen „Danke schön!“ und „Auf Wiedersehen!“ von Marga Drenk, denn die hatte auf besorgte Nachfrage hin zuvor versichert: „Im nächsten Jahr werden die Karten wieder neu gemischt.“

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

01.04.2019, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Vorstandssitzung des SPD- Ortsvereins Sinzig

Alle Termine

 

Standpunkte

 

Jetzt Mitglied werden

 

SPD News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info