Sinziger Skatmeisterschaften der SPD: Noch keine Vorentscheidung am 7. Spieltag

Veröffentlicht am 15.12.2016 in Aktuell

Bei Tag eine Rast mit Ausblick und seit vielen Jahren an manchem Abend Schauplatz spannender Skatrunden: die Wirtsleute des Sinziger Bootshauses, das Ehepaar Schneider, waren nun zum letzten Mal Gastgeber der Sinziger Skatmeisterschaften. Am vorletzten Spieltag schlossen sich die Teilnehmer dem Dank an die Schneiders für ihre nun schon traditionsreiche Gastfreundschaft an.
Zum neuen Jahr werden neue Pächter für das Bootshaus gesucht, und die Sinziger SPD hofft, dann auch im nächsten Jahr dort wieder die Skatfreunde begrüßen zu können.

Mit Leidenschaft, Ausdauer, Finesse und Kartenglück ging es auch diesmal wieder zur Sache, bis Turnierleiterin Marga Drenk die Tagessieger ermittelt hatte. Souverän auf dem ersten Platz landete Kurt Bruder mit 2027 Punkten gefolgt von  Werner Breuer (1870 Punkte) und Erwin Schlösser (1826 Punkte).

Der Blick in die Tabelle macht klar: Es bleibt spannend bis zuletzt. Der Turniersieg ist noch für einige Spieler in Reichweite und so wird erst am Abschlussspieltag dem 16. Dezember 19:30 Uhr im Sportlerheim in Franken die Entscheidung darüber fallen, wer den Pokal des Sinziger Skatmeisters nach Hause tragen darf.

 

Christoph Schmitt - unser Bundestags-Kandidat!

Christoph Schmitt

Standpunkte

  • Es ist an der Zeit, Stellung zu beziehen. Wir glauben an eine Demokratie, in der auch der Schwächere gehört wird. Wir glauben an die Gleichheit vor dem Gesetz und die Brüderlichkeit im Umgang mit unseren Nächsten. ...

SPD News

28.07.2021 18:55 Bevölkerungsschutz vorantreiben und Katastrophe kritisch aufarbeiten
Nach der großen Hochwasser-Katastrophe mit über 170 Toten, vielen Hundert Verletzten und Milliardenschäden müssen wir unser Katastrophenschutzsystem auf den Prüfstand stellen und modernisieren. „Der Innenausschuss des Deutschen Bundestages hat in seiner Sondersitzung den Auftakt der parlamentarischen Aufarbeitung dieser Jahrhundertkatastrophe gemacht. Alle staatlichen Ebenen müssen sich nun selbstkritisch hinterfragen. In Abstimmung mit den Bundesländern müssen Veränderungen

27.07.2021 18:55 Nils Schmid zu Verfassungskrise in Tunesien
Der tunesische Staatspräsident Kais Saied hat in einem verfassungsrechtlich äußerst bedenklichen Schritt die Exekutivgewalt im Land übernommen, indem er den Premierminister abgesetzt und das Parlament für 30 Tage suspendiert hat. Damit wächst die Gefahr, dass Tunesien als einzige Demokratie in der Arabischen Welt in autoritäre Verhaltensmuster zurückfällt. „Die Berufung des Präsidenten auf den Notstandsartikel der

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden