Sanierung des Sinziger Bahnhofs kommt voran!

Kommunales

Guten Nachrichten für die Bürger der Stadt Sinzig und alle Bahnreisenden. Die Modernisierung des Bahnhofs Sinzig soll nun endlich weitergehen. - Marcel Hürter hatte zum Gespräch mit Vertretern der Deutschen Bahn eingeladen.

 

Jürgen Konz, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn, informierte bei einem gemeinsamen vor-Ort-Termin am Sinziger Bahnhof über die aktuelle Situation. Der Landtagsabgeordnete Marcel Hürter hatte zu diesem Termin eingeladen. Auch Stephan Pauly, Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel, Hans-Peter Kohlbecker, verantwortlicher DB-Bahnhofsmanager, und Vertreter der SPD-Ortsvereine Sinzig und Bad Bodendorf nahmen an der Besichtigung teil. Norbert Stockhausen, Leiter des Bauamtes der Stadt Sinzig, vertrat Bürgermeister Wolfgang Kroeger. Jürgen Konz überbrachte gute Botschaften. So beabsichtigt die Deutsch Bahn den Bahnsteig zu erhöhen, um so den Einstieg zu erleichtern und die Anlage zu modernisieren. Land, Zweckverband und Deutsche Bahn planen, die Maßnahme in die neue Rahmenvereinbarung aufzunehmen und die Maßnahme rechtzeitig zur Einführung des sogeneannten Rhein-Ruhr Express (RRX) abzuschließen. "Darüber hinaus streben wir gemeinsam mit Land und Kommune die Finanzierung für einen barrierefreien Ausbau an, um den Bahnhof Sinzig so auf einen zeitgemäßen Stand zu bringen", so Jürgen Konz. "Für die Stadt Sinzig, ihre Bürger sowie die Bahnreisenden aus unserer Region ist das eine gute Nachricht. Die jahrelangen Bemühungen der Stadt um eine Aufwertung des Bahnhofs sin dheute dankenswerterweise von der Deutschen Bahn aufgegriffen worden. Ich bin froh, dass das Land Rheinland-Pfalz in der anstehenden Rahmenvereinbarungen zugunsten von Sinzig Prioritäten setzt", so Hürter. Die Deutsche Bahn möchte zusammen mit der Stadt zeitnah eine Vereinbarung über die Planung und Finanzierung des wieteren Ausbaus auf den Weg bringen. Bereits 2006 konnte die Neuordnung des Bahnhofsvorplatzes mit der Errichtung von Bushaltestellen, Kurzzeitparkplätzen sowie einer Abstellmöglichkeit für Fahrröder fertig gestellt werden. In einem zweiten Bauabschnitt wurde die Verlängerung der zuvor bereits vorhandenen Personenunterführung vorgenommen. Das Land förderte die genannten Baumaßnahmen mit rund 1,7 Mio Euro.

 
 

Weitere Artikel

 

Jetzt Mitglied werden

 

SPD News

09.12.2018 19:38 Europa ist die Antwort
Die kommenden Jahre werden entscheidend dafür sein, ob wir die großen Aufgaben der Zeit gemeinsam anpacken – und bewältigen. Ob wir der europäischen Idee neuen Schub geben. Oder ob der Weg zurück führt in nationalstaatliches Klein-Klein – und wir die Weltpolitik der anderen nur an der Seitenlinie kommentieren und erdulden. Um nichts weniger geht es

07.12.2018 21:15 Einrichtung einer Europäischen Arbeitsbehörde
Mit der Einigung der europäischen Arbeitsminister auf eine Europäische Arbeitsbehörde ist ein Schritt hin zu einem sozialeren Europa getan. Die Europäische Kommission hatte diesen Vorschlag unterbreitet, nun muss noch das Europäische Parlament zustimmen. „Vor einem Jahr haben die Staats- und Regierungschefs der EU beschlossen, mehr zu tun für soziale Rechte, wie den Zugang zu Sozialschutz,

05.12.2018 22:19 Harald Christ – Die CDU meldet sich von ihrer Wirtschaftskompetenz ab
Zum Antrag „Wirtschaft für die Menschen – Soziale Marktwirtschaft im 21. Jahrhundert“ der CDU auf ihrem Bundesparteitag am 7./8. Dezember 2018 erklärt der Mittelstandsbeauftragte beim SPD Parteivortand Harald Christ: Wo bleibt das Neue? Der Inhalt des Antrags ist ziemlich dünn und hinlänglich bekannt. Eine in die Zukunft gerichtete Perspektive für den Wirtschaftsstandort Deutschland und seine Herausforderungen

Ein Service von websozis.info