Bundestagskandidat Christoph Schmitt zu Gast in Sinzig bei Bürgermeister Andreas Geron

Veröffentlicht am 20.05.2021 in Pressemitteilung

Sinzigs Bürgermeister Andreas Geron empfing vergangene Woche Christoph Schmitt, den Kandidaten der SPD für die Bundestagswahl, im Rathaus in Sinzig.
Im Vorfeld der Wahl möchte Schmitt mit den Bürgermeister*innen im gesamten Wahlkreis ins Gespräch kommen, um sich über die kommunalpolitischen Themen in den jeweiligen Gemeinden zu informieren.
Andreas Geron berichtete über die aktuellen Projekte der Stadt und betonte, dass Kommunen wie Sinzig bei vielen großen Infrastrukturmaßnahmen auf die Unterstützung des Bundes angewiesen sind, da die Haushaltssituation der Gemeinden und Städte vielerorts äußerst angespannt sei.
Als Fraktionsvorsitzender im Kreistag Ahrweiler kennt Christoph Schmitt diese Probleme:  
„Unsere Gemeinden und Städte können die großen und wichtigen Investitionen in die Infrastruktur vor Ort nur mit angemessener Unterstützung von Bund und Land stemmen.
Als Abgeordneter möchte ich mich dafür einsetzten, dass Projekte wie die Instandsetzung der Radwege oder die Sanierung von Schwimmbädern und Sportstätten auch angemessen vom Bund gefördert werden.“
Einig war man sich, dass Genehmigungs- und Antragsverfahren in vielen Bereichen zu bürokratisch und nicht mehr zeitgemäß seien. „Wir erleben leider viel zu oft, dass Bauvorhaben der Kommunen immer länger dauern und immer teurer werden. Das liegt teilweise auch an äußerst bürokratischen Antragsverfahren für Genehmigungen und mögliche Förderungen. Hier müssen wir auf Bundesebene dringend handeln und für zeitgemäße Vorgaben sorgen“, fasste Schmitt zusammen.
Das Treffen in angenehmer Atmosphäre endete mit dem Wunsch den gemeinsamen Austausch auch zukünftig fortführen.

 

Standpunkte

SPD News

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

12.10.2021 18:28 GENERALSEKRETÄR KLINGBEIL NACH SONDIERUNGEN – „VERTRAUEN IST EIN WICHTIGER BAUSTEIN“
Nach den ersten Sondierungsrunden für ein Ampel-Bündnis zeigt sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zuversichtlich für die weiteren Gespräche. Bis Freitag soll jetzt eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme formaler Koalitionsverhandlungen erarbeitet werden. Gemeinsam mit FDP-Generalsekretär Volker Wissing und dem Politischen Geschäftsführer der Grünen Michael Kellner zog Klingbeil am Dienstag eine positive Zwischenbilanz. Die „intensiven Gespräche“ der vergangenen

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden