Kommunalpolitischer Rundgang

Kommunales

Foto: Elvira Schepers-Israel

Kommunalpolitiker in Löhndorf unterwegs

Sinziger SPD-Kommunalpolitiker in Löhndorf unterwegs!

Zu einem gemeinsamen „Kommunalpolitischen Rundgang“ mit Mandats- und Funktionsträgern der SPD-Ortsvereine Sinzig und Bad Bodendorf im Stadtteil Löhndorf, haben die Sinziger Sozialdemokraten eingeladen.

Mit von der Partie waren Hans Schepers, der durch den Ort führte und Ortsvorsteher Friedhelm Münch sowie die Ortsbeiratsmitglieder Elvira Schepers-Israel und Dieter Michaelwski-Legran.

Nach einleitenden Begrüßungen der interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer und der Eröffnung des kleinen Rundgangs durch den SPD-Fraktionsvorsitzenden Ingo Terschanski und Hans Schepers an der Alten Schule, kam man bei herrlichem Sonnenschein direkt auf ein wichtiges Projekt des Ortes - dem Bau eines Mehrzweckraumes - zu sprechen. Die Kommunalpolitiker erörterten vor Ort die Planungen und die angedachte Finanzierung. Danach besichtigten die Anwesenden weitere anstehende, umgesetzte und gewünschte Maßnahmen des Ortes. Hier sind vor allem der Straßenausbau „Im Elsgarten“, die Sanierung der St. Georg-Straße sowie der Platz um das "Heiligenhäuschen", Am Landgraben, zu erwähnen.

Der Weg führte weiter an den Kinderspielplätzen mit den neu installierten Spielgeräten vorbei zur Kindertagesstätte Löhndorf. Den Abschluß bildete die Kirche St. Georg, deren Dach offensichtlich in den nächsten Tagen instandgesetzt werden soll und das restaurierte Pfarrhaus.

Der Spaziergang durch Löhndorf zeigte sehr eindrucksvoll, dass im Rahmen der Dorferneuerung mit Hilfe des staatlich geförderten Programms viele bauliche, verkehrstechnische und kulturelle Probleme angefasst und verbessert wurden. In den Gesprächen wurde ebenfalls sehr deutlich, dass in Löhndorf bürgerschaftliches Engagement großgeschrieben wird und die Adjektive gemeinwohlorientiert, gemeinschaftlich und kooperativ keine Fremdwörter sind. Dies zeigt sich fühlbar an der Ortsbildpflege und der gestalterischen Entwicklung des Dorfes.

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

18.08.2018, 14:00 Uhr - 21.08.2018, 22:00 Uhr Ein kühles Getränk für einen guten Zweck: SPD Bierstand auf der Sinziger Kirmes
Wie auch in den vergangenen Jahren verkaufen die Ortsvereine der SPD Sinzig und Bad Bodendorf auf der Sinziger Kir …

23.08.2018, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Zweiter Themenabend der SPD: "Nachgehakt: Verkehr, Radwege und Bahnhof"
In kleinen Gesprächsgruppen werden Probleme, Wünsche sowie Ideen zu den Themenkreisen Verkehr, Radwege und Bahnhof …

03.09.2018, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Vorstandssitzung der SPD Sinzig

Alle Termine

 

Jetzt Mitglied werden

 

Aktuelle Artikel

 

SPD News

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

Ein Service von websozis.info