Für Mitglieder: Vorstellung der Planungen zum Nahversorgungszentrum auf dem ehem. Rickgelände

Veröffentlicht am 14.01.2017 in Allgemein

Die  SPD-Ratsfraktion will Einwände ebenso wie die möglichen Vorteile eines Nahversorgungszentrums auf dem Rick-Gelände gewichten können. Daher hat sie als Referenten Herrn Thomas Lang von der B.K.S. Ingenieurgesellschaft für Stadtplanung mbH aus Trier eingeladen, der den Stand der Planungen vorstellen wird.
In der anschließenden Diskussion besteht Gelegenheit, dem Planer sowie unseren Stadträten Fragen zum Thema zu stellen.

Die Veranstaltung findet am 20.01.2017 um 19:30 Uhr in der Gaststätte zur Post, Sinzig, Westumer Str. 141 statt.

Wir laden alle Mitglieder der SPD zu dieser Veranstaltung ein und freuen uns über regen Zuspruch!

Axel Friedrich                 Günter Martin
für den SPD-OV Sinzig    für den SPD-OV Bad Bodendorf

 

Standpunkte

Jetzt Mitglied werden

SPD News

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

27.06.2020 16:21 Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst
Um die besten Köpfe für den Öffentlichen Dienst zu gewinnen, muss der Bund als Arbeitgeber noch attraktiver werden. Die SPD-Fraktion fordert eine Ausbildungsplatzoffensive für den Öffentlichen Dienst. Insbesondere das Bundesinnenministerium und das Bundesverteidigungsministerium sind hier gefragt. „Altersbedingte Abgänge und unzureichende Ausbildungskapazitäten sorgen im Öffentlichen Dienst für große Herausforderungen. Sie müssen gemeistert werden, wenn wir die

Ein Service von websozis.info