Die SPD zu Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Sinzig

Veröffentlicht am 23.11.2021 in Kommunales

„Da hinten ist die Umkleide – wenn wir die Einsatzfahrzeuge starten, steht man da in den Abgasen“. In der Wagenhalle der Freiwilligen Feuerwehr Sinzig an der Friedrich-Ebert Straße steht Löschzugführer Dirk Sauer und und erläutert zusammen mit Stadtwehrleiter Andreas Braun die räumlichen Gegebenheiten.
Am vergangenen Dienstag besuchten Mitglieder der SPD-Ortsvereine Bad Bodendorf und Sinzig sowie der SPD-Stadtratsfraktion die Freiwilligen Feuerwehr, um sich ein Bild vom Feuerwehrstützpunkt zu machen und mit den Kameraden ins Gespräch über die Neubaupläne zu kommen. Nach eine Rundgang durch Fahrzeughalle und Funktionsräume tauschte man sich aus.
Die Flut, darin sind sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und die Vertreter der SPD einig, hat gezeigt, dass der für den Neubau der Feuerwache vorgesehene Standort an der Kölner Straße ungeeignet ist. Wäre die Feuerwache bereits am neuen Ort gewesen, hätte für die Freiwilligen Feuerwehr während und unmittelbar nach der Flut keinen schnellen Zugang zur Innenstadt gehabt. Fraglich ist, ob die Kameraden überhaupt zum Feuerwehr-Gebäude hätten gelangen können.
Neue Flächen müssen also gefunden werden, womit sich der Bau der neuen Feuerwache absehbar verzögern wird. Ideen dazu gibt es viele, bei genauerer Betrachtung bleiben davon aber nur wenige übrig. Denn über allem steht die Anforderung, vom neuen Standort aus schnell an allen Einsatzorten im Stadtgebiet sein zu können. Und je mehr die Überlegungen von der bisherigen Bauplanung abweicht, desto länger wird es dauern, bis die Kameraden ihr neues Domizil beziehen können.
Die SPD-Stadtratsmitglieder versprachen, sich im Stadtrat für eine zügige Lösung in Abstimmung mit den Kameraden einzusetzen.
Zuletzt dankte Thorsten Schomann, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins, im Namen aller Genossen der Freiwilligen Feuerwehr für ihren unermüdlichen Einsatz – während der Flut, aber auch im „normalen Alltag“, in dem die Freiwilligen dafür sorgen, das Hilfe dorthin gelangt, wo sie benötigt wird.
„Manchmal gerät im Alltag aus dem Blick, wie wichtig Ehrenamtliche für das Gemeinwohl sind. Die Flut hat uns erneut gezeigt, was diese Ehrenamtlichen für das Gemeinwohl leisten und wie wichtig die professionelle Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt ist.“ stellte Hartmut Tann, Fraktionsvorsitzender der SPD im Sinziger Stadtrat, fest und ergänzt: „Ihr gebührt unser uneingeschränkter Dank!“

 

Standpunkte

SPD News

07.12.2021 17:33 KOALITIONSVERTRAG BESIEGELT
DER MORGEN, „AN DEM WIR AUFBRECHEN“ SPD, Grüne und FDP haben den Koalitionsvertrag unterschrieben. Damit ist jetzt der Weg frei für die neue Fortschrittskoalition, die sich viel vorgenommen hat – und keine Zeit verlieren will. Am morgigen Mittwoch geht’s los. Für Zukunft steht das Berliner Futurium, in dem SPD, Grüne und FDP am Dienstag den Koalitionsvertrag unterschrieben

06.12.2021 13:16 SCHOLZ STELLT SEIN TEAM VOR
DIE NEUEN SPD-MINISTERINNEN UND MINISTER Vier Frauen, drei Männer. Olaf Scholz hat die SPD-Bundesministerinnen und -minister vorgestellt: „Sicherheit wird in den Händen starker Frauen liegen.“ Und Karl Lauterbach wird Gesundheitsminister. Es ist eine der letzten wichtigen Etappen, bevor am Mittwoch Olaf Scholz zum Bundeskanzler gewählt werden soll. Nach Grünen und FDP hat nun auch die

04.12.2021 18:31 PARTEITAG BESCHLIESST KOALITIONSVERTRAG
98,8 % FÜR DEN AUFBRUCH Mit überwältigender Mehrheit stimmt die SPD dem ausgehandelten Ampel-Koalitionsvertrag zu. Der designierte Kanzler Olaf Scholz unterstrich zuvor in seiner Rede auf dem digitalen SPD-Parteitag den verbindenden Fortschrittsanspruch der drei Parteien. „Aufbruch für Deutschland. Packen wir es an.“ Das nach vorn gerichtete Motto des digitalen SPD-Parteitags in hybrider Durchführung bestätigten die Delegierten mit

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden