Damit Sinzig lebenswert bleibt

Veranstaltungen

Damit Sinzig lebenswert bleibt

Mit Schulen und Kindergärten, Altenheimen, Ärzten und Apotheken verfügt Sinzig über umfangreiche Angebote für seine Bürger. Die Supermärkte stellen eine gute Versorgung für die Stadt und das Umland sicher. Die gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und die schnelle Erreichbarkeit der Metropolen der Region sind ebenso Pluspunkte wie die schöne Landschaft an Rhein und Ahr.

Weniger gut sieht es in der Innenstadt selbst aus. Die Stadtsanierung der letzten 30 Jahre hat mit der Gestaltung von Plätzen und Straßen sowie der Unterstützung privater Eigentümer bei der Sanierung einiges erreicht. Aber es sind Probleme offen geblieben oder neu entstanden. Leerstände ehemaliger Geschäfte und Wohnungen in der Innenstadt, Sanierungsstau bei Straßen und öffentlichen Gebäuden oder vernachlässigte öffentliche Anlagen sind nur einige davon.

Über die Stadtsanierung hinaus muss sich die Stadt zudem auf wandelnde Rahmenbedingungen einstellen: so die zunehmenden Verlagerung des Einzelhandels in das Internet auf Kosten des örtlichen Einzelhandels, dem demographischen Wandel oder dem steigenden Zuzug aus den Großstädten der Region aufgrund der dortigen Mietpreisentwicklung.

Sinzig hat nun die Chance, durch Aufnahme in das Förderprogramm „Aktive Stadtzentren“ des Landes die Sanierung und Entwicklung der Sinziger Innenstadt weiter voranzutreiben.

Welche Funktionen soll die Innenstadt zukünftig haben? Wie kann, wie muss die Stadt auf den beschriebenen Strukturwandel regieren? Wie können wir gemeinsam erreichen, dass Sinzig auch in Zukunft lebenswert bleibt?

Die SPD in Sinzig lädt die Bürgerinnen und Bürger zu einer Informationsveranstaltung zur Entwicklung der Innenstadt ein, bei der diese Fragen beleuchtet werden. Der Stadtplaner Frank Böhme, Ingenieurbüro BBP wird die Entwicklung der Innenstadt der vergangenen 30 Jahre darstellen und aktuelle Entwicklungsbedarfe aufzeigen. Im Anschluss soll über verschiedene zukünftige Entwicklungsmöglichkeiten diskutiert werden.

Die Veranstaltung findet statt am 19. Mai ab 19:30 im Sinziger Schloss, Barbarossastrasse 35, Sinzig statt.

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

18.08.2018, 14:00 Uhr - 21.08.2018, 22:00 Uhr Ein kühles Getränk für einen guten Zweck: SPD Bierstand auf der Sinziger Kirmes
Wie auch in den vergangenen Jahren verkaufen die Ortsvereine der SPD Sinzig und Bad Bodendorf auf der Sinziger Kir …

23.08.2018, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr Zweiter Themenabend der SPD: "Nachgehakt: Verkehr, Radwege und Bahnhof"
In kleinen Gesprächsgruppen werden Probleme, Wünsche sowie Ideen zu den Themenkreisen Verkehr, Radwege und Bahnhof …

03.09.2018, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Vorstandssitzung der SPD Sinzig

Alle Termine

 

Jetzt Mitglied werden

 

Aktuelle Artikel

 

SPD News

13.08.2018 17:20 Demokratie braucht Inklusion – Inklusion ist mehr Lebensqualität für alle
Der Bundesvorsitzende von Selbst Aktiv, Karl Finke, sowie seine Stellvertreterin, Katrin Gensecke, haben sich zu einem ersten Abstimmungs- und Erfahrungsaustausch mit dem neuen Beauftragten für die Belange behinderter Menschen, Jürgen Dusel, in Berlin getroffen. „Demokratie braucht Inklusion. Dies müssen wir in das allgemeine gesellschaftliche Bewusstsein einbringen“, so Jürgen Dusel. „Vor Ende der ersten 100 Tage der Amtszeit gilt

13.08.2018 17:18 Hofabgabeklausel abschaffen
Die Pflicht zur Hofabgabe ist verfassungswidrig. Das entschied der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts in seinem heute veröffentlichten Beschluss über die Pflicht zur Abgabe landwirtschaftlicher Höfe als Voraussetzung eines Rentenanspruchs. Die SPD-Bundestagsfraktion sieht sich bestätigt. „Mit ihrem ‚Nein‘ zur Hofabgabeklausel stützen die Verfassungsrichter in Karlsruhe die Position der SPD-Bundestagsfraktion, deren Ziel die vollständige Abschaffung der Hofabgabeverpflichtung

06.08.2018 17:05 Opfer von Hiroshima und Nagasaki mahnen: Nukleare Abrüstung wichtiger denn je
Im 73. Jahrestag des Abwurfs der ersten Atombombe über Hiroshima am 6. August 1945 sehen wir einen Auftrag für heute und einen kleinen Hoffnungsschimmer – in Japan. „Fast 14.500 Atomwaffen gibt es weltweit – jede einzelne ist Zuviel. Die Krise der atomaren Abrüstung muss endlich überwunden werden. Das mahnen uns nicht nur die schätzungsweise 240.000

Ein Service von websozis.info