01.01.2018 in Ortsverein

Die SPD trauert um Renate Jasper

 
Renate Jasper

Am 21. Juni 2014 berichtet Marion Monreal im General-Anzeiger:

"Was Renate Jasper (SPD) nie verlieren wird und nie hergeben will: ihren sarkastischen Humor und ihren VW Käfer, mit dem die Beisitzerin am 3. Juni auch zu ihrer letzten Sitzung des Kreisrechtsausschusses von Koisdorf ins Ahrweiler Kreishaus fahren wird.

Die verheiratete Mutter einer erwachsenen Tochter ist seit 1989 mit Unterbrechungen nicht nur knapp 20 Jahre im Sinziger Stadtrat aktiv, sondern war auch zwischen 1989 und 2004 für zehn Jahre im Kreistag. Letzter Schnittpunkt der Kreis- und Stadtpolitik: der Erhalt des Bad Bodendorfer "Bad"-Titels.

Als Landrat Jürgen Pföhler ins Rathaus kam, um zu gratulieren, hab' ich ihm ein Dossier überreicht. Dieses Titel-Gerangel war eine Farce, denn auf der 'Packung' Bad Bodendorf steht was drauf, was nicht drin ist. Da ist sie unbequem und kompromisslos, da will sie das bei der Wahl gegebene Wort halten: mit dem Bürger, für den Bürger.

Aus dieser Geradlinigkeit heraus erklärt sich aber auch, dass sie für die einen die rote Renate, für die anderen das schwarze Schaf war, das häufig aneckte, lange Jahre die Kommunalaufsicht beschäftigte und das Kommunalbrevier als Lieblingsbuch im Regal stehen hat.

Die satirisch spitze Feder der Natur- und Tierschützerin, die Igel mit Babyflaschen großzog, zehn Nymphensittichen ein Zuhause gab, sich heute noch mit Ehemann, Hund und Schildkröte das Haus teilt und eine Bürgerwehr gegen Tiefflüge über dem Höhenort ins Leben rief, haben viele zu spüren bekommen: ob durch Glossen im General-Anzeiger, Büttenreden für die Möhnen oder als ältestes Ratsmitglied durch ironische Rückblicke beim Jahresabschluss des Sinziger Gremiums.

Die Arbeit im Kreistag war stressfreier, produktiver, und noch heute denke ich voll Trauer an den viel zu früh verstorbenen Landrat Joachim Weiler. Die einstige ehrenamtliche Richterin am Koblenzer Verwaltungsgericht erinnert sich an Norbert Hesch als den Bürgermeister, der einfach die Kirchplatz-Bäume abholzen ließ und ärgert sich, dass es bis heute nicht erreicht wurde, die Bahnsteige im Sinziger Bahnhof zu erhöhen.

Dass wir das in 20 Jahren nicht geschafft haben ist ein Fehlverhalten aller Parteien, so Jasper, die 2006 mit der Verdienstmedaille des Bundesverdienstordens ausgezeichnet wurde. Den künftigen Rats-Newcomern empfiehlt sie, nicht blauäugig alles zu glauben, was sie vorgesetzt bekommen und das Lesen der Gemeindeordnung. Ihr persönliches Fazit: Es gibt Dinge, die 'kannste' nun mal nicht ändern. Und: Ein Mandat ist kein Dauer-Abo."

Am 27.12.2017 verstarb das längjährige SPD-Mitglied Renate Jasper nach einer schweren Erkrankung. Der SPD-Ortsverein Sinzig bedauert diesen Verlust zutiefst und spricht den Angehörigen sein aufrichtiges Mitgefühl aus.

 

13.11.2016 in Ortsverein

Mitgliederversammlung der Sinziger SPD -Unternehmungslust und leicht getrübte Freude-

 
Der neue Vorstand der SPD Sinzig

Die Sinziger Sozialdemokraten haben einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzender bleibt Dr. Axel Friedrich. Mit Dirk Frenzel als seinem Stellvertreter, Thorsten Schomann als Schriftführer und Alexander Ody als Beisitzer konnte die Mitgliederversammlung sich über neue Gesichter im Vorstand freuen. Wie bisher wird die Kasse von Felix Blaich geführt, als Beisitzer setzen Marga Drenk, Martin Eggert, Inge Pauls und Julian Schnitzler ihre Arbeit fort.

Grund dafür, dass es neben dem lachenden Auge auch ein weinendes gab war, dass Elisabeth Groß, die bisherige Vizechefin im Ortsverein, es nach Jahrzehnten der Arbeit in Mandaten und Funktionen nun tatsächlich ruhiger angehen lassen will. „Deine Umsicht, Deine Erfahrung, Dein Zupacken und Deine klaren Ansagen werden uns bei unserer Arbeit wie bei unserem Miteinander schmerzlich fehlen.“ brachte Dr. Friedrich die Gefühle der Mitglieder auf den Punkt. „Wir wissen, was wir an Dir hatten und sagen von Herzen Dank dafür!“

Die Sinziger SPD blickt auf einen erfolgreichen Einsatz bei den Landtagswahlen zurück. Malu Dreyer konnte ihr Amt als Ministerpräsidentin verteidigen.

Das Engagement des SPD-Ortsvereins für das Erscheinungsbild der Stadt, für die Spielplätze und für die Situation der Flüchtlinge hatte erste ermutigende Folgen. Mit den Sinziger Bürgern kam ein intensiver Austausch in Gang. Im städtischen Haushaltsentwurf sind Mittel eingeplant, die die Lage verbessern können und die Verwaltung hat einige Anregungen bereits umgesetzt. „Bis die Verhältnisse gut sind, bleibt aber noch viel zu tun. Wir bleiben dran.“, so Dr. Friedrich.

Darüber hinaus  freuen sich die Sinziger Genossen im nächsten Jahr auf den Neujahrsempfang, die Bundestags- und die Bürgermeisterwahlen sowie natürlich auch wieder auf die Skat-Stadtmeisterschaften und die Beteiligung an der Sinziger Kirmes. „Langweilig wird 2017 nicht.“ waren sich die Sozialdemokraten einig: „Packen wir´s an.“

 

15.06.2016 in Ortsverein

Fotos - Kinderspielplatz Privatweg

 

Ein Spielplatz mit neuen Spielgeräten und einer großen Wiese zum Toben. Allerdings fehlt der Zaun - wie Anlieger berichten - seit mindestens drei Monaten und ein tiefes Loch, das durch das Wegnehmen eines jungen Baumes entstanden ist, ist bis heute nicht verfüllt worden.

 

15.06.2016 in Ortsverein

Fotos - Kinderspielplatz Harbachstraße

 

Hier blüht der Klee auf den Grünflächen und lockt Bienen und Hummeln an und die Spielgeräte könnten in nächster Zeit einen neuen Anstrich vertragen.

 

15.06.2016 in Ortsverein

Fotos - Kinderspielplatz Vogelsangstraße

 

Das Schild sagt es zwar noch - hier ist ein Kinderspielplatz - aber mit Entsetzen stellen Anwohner, Eltern und Kinder fest, dass die Spielgeräte nach und nach von Mitarbeitern der Stadtverwaltung Sinzig abtransportiert wurden. Die Hoffnung, dass sie repariert zurückkommen oder gar durch neue Geräte ersetzt werden, hat sich inzwischen zerschlagen. Der Sandkasten hat seit Jahren keinen neuen Sand bekommen, das Gras wird nicht mehr gemäht, die Büsche und Hecken nicht mehr geschnitten, Unkraut überwuchert alles.

 

 

Termine

Alle Termine öffnen.

19.02.2018, 16:00 Uhr - 18:30 Uhr Parteiöffentliche Veranstaltung: der SPD Ortsverein besucht die Agentur für Arbeit in Bad Neuenahr
Die Mitglieder der Ortsvereine Bad Bodendorf und Sinzig sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

05.03.2018, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Vorstandssitzung des SPD-Ortsvereins Sinzig

08.03.2018, 18:00 Uhr - 20:00 Uhr Parteiöffentliche Veranstaltung: der SPD Ortsverein besucht das Haus der offenen Tür (HoT) Sinzig
Die Mitglieder der Ortsvereine Bad Bodendorf und Sinzig sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Alle Termine

 

Jetzt Mitglied werden

 

Aktuelle Artikel

 

SPD News

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

09.02.2018 13:32 Schulz verzichtet auf Ministerposten
Erklärung des SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz: „Der von mir gemeinsam mit der SPD-Parteispitze ausverhandelte Koalitionsvertrag sticht dadurch hervor, dass er in sehr vielen Bereichen das Leben der Menschen verbessern kann. Ich habe immer betont, dass – sollten wir in eine Koalition eintreten – wir das nur tun, wenn unsere sozialdemokratischen Forderungen nach Verbesserungen bei Bildung, Pflege,

Ein Service von websozis.info