Dr. Axel Friedrich - neuer Chef der Sinziger Sozialdemokraten

Pressemitteilung

Vorstand des SPD-Ortsvereins Sinzig

Auf einer gut besuchten, harmonisch verlaufenden Mitgliederversammlung wählten die Sinziger Sozialdemokraten ihren neuen Chef, Dr. Axel Friedrich.

Elisabeth Groß konnte neben vielen Genossinnen und Genossen auch den Landtagsabgeordneten Marcel Hürter, den SPD-Kreisvorsitzenden Bernd Lang und den SPD-Fraktionsvorsitzenden Harmut Tann begrüßen und den Wahlvorgang eröffnen.

Axel Friedrich, promovierter Physiker, wohnt mit seiner Frau und den zwei gemeinsamen Kindern seit vielen Jahren in Sinzig und fühlt sich hier wohl. Sein Ziel als Vorsitzender der SPD Sinzig ist es, die politischen Positionen und Ideen der Sinziger Sozialdemokraten stärker wahrnehmbar zu machen. „Der Weg dorthin führt über den lebhaften Austausch mit den Mitgliedern Sinzigs und dem Ortsverein Bad Bodendorf“, machte er deutlich.

Axel Friedrich wurde nach einer kurzen Fragerunde von den Mitgliedern des SPD-Ortsvereins Sinzig ohne Gegenstimme gewählt.

Mit dieser Wahl - so die einhellige Meinung der Sozialdemokraten - wurde eine gute Wahl getroffen, da Friedrich mit Durchsetzungsfähigkeit und politischem Geschick gute Voraussetzungen mitbringt, die Zukunft des SPD-Ortsvereins  verantwortungsvoll zu gestalten. "Wir freuen uns, dass Axel Friedrich bereit war, als Vorsitzender zu kandidieren und dass unser Vorstand  jetzt wieder komplett ist. Ab sofort können wir uns wieder den dringlichen kommunalpolitischen Aufgaben in Sinzig widmen", so Elisabeth Groß, die den Ortsverein kommissarisch im ersten Halbjahr 2015 geleitet hatte. Sie bedankte sich herzlich für die Unterstützung bei den Vorstandsmitgliedern, bei Bernd Lang und dem Landtagsabgeordneten Marcel Hürter für ihre Hilfestellungen in der Übergangszeit.

Neben der Nachwahl des Vorsitzenden standen weitere Punkte auf der Tagesordnung. Felix Blaich erläuterte als Kassierer des Ortsvereins die finanzielle Situation der SPD Sinzig und gab den Jahresabschluss bekannt. Die finanzielle Auswirkung des Kommunalwahlkampfes 2014 schmälerten das Ergebnis zwar um ca. 2.000 Euro, "aber", so Blaich "wir stehen finanziell gut ausgerüstet da" . Die Kassenprüfer lobten die übersichtliche und ordentlich geführte Arbeit des Kassierers und so wurde er und die Vorstandsmitglieder auf Antrag einstimmig für das Jahr 2014 entlastet.

SPD-Stadtrat Martin Eggert informierte im Anschluss die Mitglieder in seinem Bericht über die vorliegenden Informationen zum "Nahversorgungszentrum auf dem Rick-Gelände". Die Haltung der SPD-Fraktion stellte er an das Ende seines Berichtes.

Als SPD-Ratsmitglieder haben wir das Wohl aller Bürger im Blick. Das heißt auch, dass wir kritisch beurteilen, was die Stadtverwaltung und was die Bürgerinitiative zur Diskussion stellen.

Wir stellen die Bedingung, dass die Verkehrssituation verträglich gestaltet wird. Die Belange der Anwohner und die Sicherheit der Schulkinder nehmen wir ernst.

Eine Entscheidung können wir noch nicht treffen.

Wir versprechen uns Grundlagen für eine Entscheidung von den Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange und den Einwendungen der Bürgerinnen und Bürger im Rahmen der Offenlegung der Bauleitplanung.

Zu diesem Thema wird der SPD-Vorstand in allernächster Zeit einladen, um in einer ausführlichen Diskussion die Meinungen der SPD-Mitglieder zu hören und eine Stellungnahme zu diesem sensiblen Thema zu erarbeiten.

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

25.05.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr MITGLIEDERVERSAMMLUNG des SPD-Ortsvereins Sinzig
Die SPD erneuern - es tut sich was in Sinzig Unter diesem Motto lädt die Sinziger SPD ihre Mitglieder u …

04.06.2018, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Vorstandssitzung des SPD Ortsvereins

08.06.2018, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv

Alle Termine

 

Jetzt Mitglied werden

 

Aktuelle Artikel

 

SPD News

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

Ein Service von websozis.info