Besuch im Ortsteil Franken!

Kommunales

Foto: privat

Sozialdemokraten besuchten den Sinziger Ortsteil Franken

Besser hätte der Zeitpunkt für den traditionellen kommunalpolitischen Spaziergang der Sinziger Sozialdemokraten nicht sein können. Bei schönem Herbstwetter und vor den anstehenden städtischen Haushaltsberatungen fand „Kommunalpoltik zum anfassen“ in Sinzig-Franken statt. SPD-Fraktionsvorsitzender Ingo Terschanski begrüßte die erschienenen Mandatsträger und Vorstandsmitglieder der SPD-Ortsvereine Sinzig und Bad Bodendorf, sowie interessierte Gäste und die Ortsvorsteherin Helga Schmitt-Federkeil, die im Anschluss durch den Ort führte.

Einige Projekte wurden angesteuert, die zur Zeit wegen ihres bautechnischen Zustandes saniert werden. Darüber hinaus kam man auf Maßnahmen zu sprechen, die seit vielen Jahren anstehen, aber aufgrund des nicht unerheblichen Investitionsbedarfs und der finanziellen Situation der Stadt Sinzig bisher nicht umgesetzt werden konnten. Gleich zu Beginn des Rundgangs stand somit der Erweiterungsbau und die Sanierung „Gemeinschaftshauses“ auf dem Programm. Nach der Besichtigung des Umfeldes und der Innenräume war man sich einig, dass aufgrund der schlechten Haushaltssituation die Messlatte für eine Realisierung der Baumaßnahme noch sehr hoch liege. Weiter ging es zum Baugebiet „Im Seiffen“, wo man die Ansiedlungsproblematik erörterte. Das St. Sebastianus Schützenhaus war das nächste Ziel der Begehung. Man konnte sich vom Einsatz der städtischen Fördermittel und der dringend notwendigen Sanierung sowie von dem Baufortschritt ein Bild machen. Es gibt noch viel zu tun und die Eigenleistung mit dem Engagement der Vereinsmitglieder ist sicherlich anerkennenswert. Beim Ortsgang durch die Straßen fielen die starken Asphaltschäden auf, insbesondere in der Frankenstraße besteht dringender Handlungsbedarf. Nächste Station bildete der Kindergarten „Zwergentreff“. Die Teilnehmer erfuhren, dass der Kindergarten einen großen Zuspruch erfährt und auf kurz oder lang Raumnot entstehen könnte. Ferner informierte man sich über die geplante Änderung des KiTa-Eingangsbereichs. Auf dem Nachbargrundstück soll nun der lang ersehnte Bolzplatz entstehen. Begrüßt wird von den SPD-Mandatsträgern, dass der Bebauungsplan nun im Stadtrat verabschiedet wird und die erforderlichen Haushaltsmittel bereitgestellt werden. Einen weiteren Zuschuss könnte es auch für den SV Franken geben. Die Sanierung des Sportplatzgebäudes wird in Eigenleistung durchgeführt. Allerdings muss eine konkrete Planung, zeitlicher Ablauf- und Kostenplan auf den Tisch. Zum Abschluss wurde dann die Neugestaltung des Dorfplatzes in Augenschein genommen. Mit Bürgerengagement ist hier ein Kleinod entstanden. Die weitere Ausgestaltung wird ebenfalls mit einem freiwilligen städtischen Zuschuss im Jahr 2014 gefördert, der seitens der SPD-Fraktion Zustimmung findet. Am Ende des Rundgangs ließen die Sozialdemokraten keinen Zweifel aufkommen, den schönen und beschaulichen Ort Franken weiterhin nach besten Kräften mit den gegebenen Möglichkeiten zu unterstützen.

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

25.05.2018, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr MITGLIEDERVERSAMMLUNG des SPD-Ortsvereins Sinzig
Die SPD erneuern - es tut sich was in Sinzig Unter diesem Motto lädt die Sinziger SPD ihre Mitglieder u …

04.06.2018, 20:00 Uhr - 22:00 Uhr Vorstandssitzung des SPD Ortsvereins

08.06.2018, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv

Alle Termine

 

Jetzt Mitglied werden

 

Aktuelle Artikel

 

SPD News

24.05.2018 06:30 Das Sofortprogramm in der Pflege tritt am 1.1.2019 in Kraft
Sabine Dittmar, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, nimmt Stellung zu den Eckpunkten für ein Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: „Wir werden zusätzliche Pflegestellen schaffen, Tarifsteigerungen finanzieren und alles dafür tun, damit mehr Ausbildungsplätze in der Pflege geschaffen werden“. „Die Botschaft, dass es weiteren dringenden Handlungsbedarf im Bereich der Pflege gibt, ist angekommen. Die Koalition handelt schnell und

23.05.2018 18:46 Warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind
Gastbeitrag von Katja Mast in der FAZ Tugendmalerei! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik an einer Verankerung von Kinderrechten im Grundgesetz. Dabei gäbe es dafür gute, praktische Gründe. Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man

23.05.2018 17:47 Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege: Eckpunkte vorgestellt
Die Situation in der Pflege in den Krankenhäusern, Heimen und privaten Haushalten hat sich in den letzten Jahren dramatisch zugespitzt und ist zu einer der größten Herausforderungen für unsere Gesellschaft geworden. Viele Pflegekräfte sind wegen der hohen Arbeitsverdichtung chronisch überlastet. Ohne bessere Arbeitsbedingungen, höhere Löhne und mehr Personal werden wir das Steuer nicht herumreißen. Die

Ein Service von websozis.info